>
Verwelkende Feigenbaum-Blätter
Logo bioGartler H180

 

Go to Twitter Logo Mastodon Go to Instagram Go to Facebook Go to Flickr Go to Pinterest reddit 60grau Write an E-Mail

Pilzgeflüster

Oder wie wir in Österreich eigentlich sagen: Schwammerlgeflüster ;)

Der Löwenzahn-Verlag hat mir wieder ein kostenloses Rezensionsexemplar angeboten und – wie ihr richtig vermutet – ich hab’s angenommen. Diesmal geht’s um Pilze: Pilzgeflüster von Magdalena Wurth (Dipl.Ing., studierte Agrarwissenschaftlerin) und Moritz Wildenauer (gelernter Tischler).

Die Autorin und der Autor des Buches betreiben gemeinsam den „Waldviertler Pilzgarten“ in Großschönau (pilzgarten.at). In diesem Buch wird also jahrelange Erfahrung mit Pilzzucht und Wissen pur geboten.

Gleich zu Beginn des Buches lerne ich, dass man Pilze überall züchten kann, zu Hause am Fensterbrett, am Balkon, im Garten oder auch im Keller. Pilze wachsen auf Baumstämmen, auf Holzsubstrat und Kaffeesud, in der Erde, auf Stroh, also eigentlich fast überall. Man kann sich für die eigene Pilzzucht laut Buch alles selbst organisieren oder auch fertige Pilz-Kits bestellen. Die Möglichkeiten, wie man mit der Schwammerlzucht beginnen kann, werden im Buch ausführlich besprochen und sehr genau erklärt.

Auch alle möglichen Pilzarten werden porträtiert, es gibt ja nicht nur Champignons, Shiitake und Seitlinge, wie wir sie aus dem Supermarkt kennen, auch erstaunliche Schwammerl wie zum Beispiel Stockschwämmchen, Nameko, Reishi, den Ästigen Stachelbart und den Samtfußrübling, um nur einige zu nennen. Ein "Leuchtpilz" wird auch beschrieben, der leuchtet sogar im Dunklen, wie der Name schon vermuten lässt, ist aber ungenießbar und giftig, mehr als Deko gedacht.

Alle diese Pilze werden im Buch ausführlich besprochen, ob sie lieber auf Weide, Eiche, Erle, Birke oder Buche wachsen, ihre Temperatur-Vorlieben, die Beimpfungsart, worauf man besonders achten muss bis hin zur geeigneten Zubereitungsart.

Im hinteren Abschnitt des Buches gibt es dann einige Rezepte und entsprechende Bezugsquellen für das Equipment, das man eventuell anschaffen muss (eine gute Quelle wäre dann pilzgarten.at)

Damit ihr euch ein Bild vom Buch machen könnt:

 

 

Nun, ich habe das Buch bisher nur durchgeblättert, bin aber an ein einigen Stellen hängen geblieben und habe genauer gelesen, aber es könnte eventuell sein, dass ich darüber nachdenke, mit einer Pilzzucht zu beginnen. Schattige Bereiche in meinem Innenhof-Garten habe ich wahrlich genug.

Ein gelungenes Buch, das ich euch gerne empfehle. Wie schon geschrieben, ich habe vom Löwenzahn-Verlag ein Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, vielen Dank dafür!

Pilzgeflüster
Magdalena Wurth, Moritz Wildenauer

Löwenzahn Verlag
168 Seiten, gebunden oder Kindle-Version
ISBN 978-3-7066-2671-2
Mehr Infos zum Buch gibt’s hier: loewenzahn.at/produkt/2671/pilzgefluester/

 

 

Marienkaefer neu Schatten links

2Mobile Tablet Startseite 3D1

Die bioGartler-App

Du willst Infos und Notizen zu ALLEN Pflanzen in deinem Garten sammeln? Eine To-do-Liste anlegen? Ein Tagebuch führen? Deine Gartenbücher verwalten? Und das alles in 1 App? Mit Sync? Bitte hier entlang ...

Von einem Gartler für Gartler!
6 Jahre Erfahrungen gesammelt plus 2 Jahre Entwicklung & Programmierung

Hol sie dir!
Download gratis :)

iOS: apps.apple.com
Android: play.google.com

Bleibe informiert

Twitter @bioGartler_App
oder biogartler.com

 

Christoph Foto

Twitter 60grau 50P Logo Mastodon Instagram 60grau 50P Facebook 60grau 50P Flickr 60grau 50P Pinterest 60grau 50P reddit 60grau Mail 60grau 50P


Space