>
Logo bioGartler H180

 

Go to Twitter Go to Instagram Go to Facebook Go to Flickr Go to Pinterest reddit 60grau Write an E-Mail

bioGartler 8299 low

PARCADEMYs
GRAND EXKURSION

GRAND FARM
VERMIGRAND
GRAND GARTEN

Seit ich Alfred Grand kennenlernen durfte, habe ich mir vorgenommen, irgendwann seinen Bio-Bauernhof GRAND FARM und die Regenwurmhumus-Anlage in Absdorf zu besuchen. Der innere, faule Schweinehund hat das bisher erfolgreich verhindert. Der Hof ist auch nicht gerade um die Ecke, immerhin ca. 50 Minuten mit dem Auto von Wien aus.

Seinen Regenwurmhumus und seine Bio-Erde verwende ich schon lange (kann man online bestellen vermigrand.com), ich habe ihn auf Vorträgen gehört (Bio-Wissensmarkt im WUK, Bionet Gemüsetagung), auf der Raritätenbörse im Botanischen Garten und auf anderen Veranstaltungen getroffen, mit ihm schon oft geplaudert, bloß seinen Bio-Bauernhof hatte ich noch nie gesehen.

Am 13. Oktober 2020 hat dann PARCADEMY dankenswerter Weise eine Exkursion zur GRAND FARM organisiert, eine gute Gelegenheit, Alfreds Zeit nicht als Einzelbesucher zu beanspruchen.

Kurz zum Verein PARCADEMY

Auf der Website kann man lesen: „Der Verein PARCADEMY – anders denken. Verein zur Förderung persönlicher und gesellschaftlicher Weiterentwicklung ist eine Initiative für horizonterweiterndes Denken und Handeln.“

Einer der Mitbegründer ist mein lieber Freund Felix Frey (Details siehe parcademy.at). Durch ihn wurde ich auf PARCADEMY aufmerksam.

Die Exkursion

Anreise mit dem Auto, ist, glaube ich, auch gar nicht anders möglich weil in the middle of nowhere im Tullnerfeld, Mitfahrgelegenheiten wurden aber vorsorglich auch angeboten. Treffpunkt war 16:30 in Absdorf, direkt am Bauernhof. Leider gab es Schei**wetter, Schüttregen und starken Wind. Trotzdem haben ca. 25 Personen den Weg dorthin gefunden, und das an einem Arbeitstag um diese Zeit. Großes Interesse also, und das ist gut so!

Zuerst wurde uns die Wurmkompost-Anlage ausführlich erklärt, anschließend sind wir in die kleine Reithalle nebenan übersiedelt und haben ein bisschen über die Geschichte des Bauernhofes erfahren.

Geplant war, dass wir dann zu Fuß zum „GRAND GARTEN“ hinüber gehen. Das ist der Teil der GRAND FARM, der Market Gardening betreibt, siehe grandfarm.at/grand-garten-home. Man konnte den Folientunnel und die Container vom Hof aus sehen, aber bei DEM Wetter sind wir doch lieber mit den Autos gefahren.

Zuerst wurden uns, noch im Freien, einige Gemüsebeete und das Gemüsekisterl-Abo erklärt, dann ging’s für weitere Diskussionen und Fragen in einen großen Folientunnel, wo der Gastgeber netter Weise eine kleine Heizkanone aufgestellt hat. Mittlerweile waren viele Teilnehmer*innen doch ein wenig durchgefroren.

Wie immer sehr lehrreich, gab Alfred Grand unkompliziert und sympathisch sein Wissen gerne weiter und hat über seine vielen Projekte berichtet, Stichworte Forschungs- und Demonstrationsbauernhof mit den Schwerpunkten Bodengesundheit, Agroforst und Market Garden. So gibt es auf dem Gelände zum Beispiel auch Eulen-Nistkästen, eine Fledermaus-Kamera, Bienenstöcke und vieles mehr zu sehen (ich hätte mitschreiben sollen ;).

Johannes Pelleter (Ideen fürs Marketing) und ein Forschungs-Praktikant (halb Forscher, halb Praktikant) haben sich auch kurz zu uns gesellt.

Viele Fotos habe ich leider nicht gemacht, war auch etwas schwierig bei Regen und Wind mit einem Regenschirm in der einen und dem Smartphone in der anderen Hand.

Aber seht selbst .....

 

[Enthält ein bisschen Werbung, unaufgefordert und unbezahlt]

Comments powered by CComment

Christoph Foto
Twitter 60grau 50P Instagram 60grau 50P Facebook 60grau 50P Flickr 60grau 50P Pinterest 60grau 50P reddit 60grau Mail 60grau 50P

Space